Ende der Schwarmsaison

Bei der wöchentlichen Kontrolle ist aufgefallen, dass alle unsere Völker die Lust am Schwärmen bereits vergangen ist. Und das bereits vor der Sommersonnenwende! Die Drohnenrahmen werden nicht mehr ausgebaut und vor allem überhaupt nicht mehr bestiftet. Trotzdem können noch Schwärme abgehen, z.B. wenn zu wenig Raum vorhanden und alles voller Honig ist oder das Bienenvolk selbst krank ist und den Stock verlässt.

Drohnenrahmen
Naturbau im Drohnenrahmen

Am Ende ist es doch erleichternd nicht mehr die wöchentliche Schwarmkontrolle machen zu müssen. Der Schwarmtrieb ist ja an sich etwas sehr positives, darüber vermehren sich die Bienen. Er bedeutet aber auch eine Menge Arbeit und Zeit. Die ersten Jahre haben wir uns das sehr schwer gemacht und jede Wabe durchgeschaut und auch noch den Fehler begangen alle Näpfchen zu brechen. Die bestehenden Näpfchen sind aber ein guter Anzeiger wann es wirklich ernst wird. Die Erfahrung muss man erstmal machen.  Auch muss nicht immer jede Wabe kontrolliert werden. Dieses Jahr haben wir bei unseren Segeberger Beuten immer die Kippkontrolle gemacht und alle Spielnäpfchen stehen gelassen. Bei Sichtung einer bestifteten Weiselzelle (in denen die neuen Königin gezogen wird) haben wir neue Ableger gemacht und als keine Beuten mehr übrig waren Zwischenbodenableger gemacht. Dabei werden einfach durch einen bienen- aber nicht luftdichten Zwischenboden mit separatem Flugloch, die Flugbienen von der Königin getrennt und die Schwarmstimmung vergeht.

Kippkontrolle
Kippkontrolle
Schwarmzelle
Schwarmzelle
Zwischenboden
Zwischenboden

Beide Verfahren (Kippkontrolle und Zwischenbodenableger) sind doch eine deutliche Arbeitserleichterung. Nun heisst es auf mehr Honig von Linde, Klee und Brombeere zu hoffen und den Varroabefall zu beobachten.

Nachtrag 29.06.2014:
Bei der Routinekontrolle waren die Drohenrahmen wieder vollständig ausgebaut und eine Menge Drohnen warten auf ihren Schlupf. Teilweise wurde auch Arbeiterinbrut angelegt, es gab aber keine sonstigen Anzeichen einer Schwarmstimmung. Die Honigräume sind schon knackenvoll also ist wohl das Beste weiteren Raum zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.